Gesellschaft, Umwelt / Kursdetails

1821096604 NEU: Jugendstil, Bauhaus und ein bisschen Goethe - vhs-Bildungsreise vom 9. bis 12. April 2019 nach Weimar und Dessau Reiseleitung: Barbara Honecker

Beginn Dienstag, 09.04.2019
Kursgebühr siehe Infotext
Dauer Reise
Dozent/in Aalen VHS-Bildungsreisen

Das Bauhaus ist wohl Deutschlands berühmteste Kunstschule geworden und auch geblieben. Auf
seine Spuren wollen wir uns bei dieser Reise begeben. Walter Gropius gründete 1919 in Weimar
dieses Institut, indem er die bestehende Kunstgewerbeschule, von dem berühmten Jugendstilkünstler
Henry van de Velde geleitet, übernahm, in seinem Sinne veränderte und umgestaltete.
In Weimar selbst hat mehr der Jugendstil Spuren hinterlassen, wie das Schulgebäude selbst,
ein Werk von van de Velde. Dazu viele interessante Bauten aus der Zeit, in denen hier berühmte
Künstler wohnten, z.B. Wassiliy Kandinsky oder Paul Klee. Erst mit dem Umzug des Bauhauses
nach Dessau im Jahre 1926 hat Walter Gropius den charakteristischen Bauhausstil in der Architektur
ausdrücken können, mit mehreren Beispielen in der Stadt. Bei der Reise wird großer Wert
auf besondere Örtlichkeiten gelegt, so wohnen wir z.B. im geschichtsträchtigen Hotel Elephant in
Weimar, das schon in Thomas Manns Roman "Lotte in Weimar" eine Rolle spielt und in Dessau
übernachten wir stilgerecht im ehemaligen Studententrakt in den damaligen Studentenzimmern,
was bedeutet, dass es nur Toilette und Dusche auf der Etage gibt. Dafür werden wir dort frühstücken,
wo schon Gropius, Kandinsky, Klee, Schlemmer und viele andere Künstler ihr Mensaessen genossen haben.

Preis pro Person im DZ: 745 €
Einzelzimmer-Zuschlag: 130 €
Veranstalter: vhs-Bildungsreisen Aalen
Ausführliche Informationen zur Reise finden Sie auf der Internetseite www.vhs-bildungsreisen.de

Anmeldeschluss bei der vhs-Außenstelle Heiningen ist der 9. Januar 2019



Weitere Kurse buchen

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.


Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.